PREMIERE!

Von Jacques Offenbach

Eine wahrhaft haarsträubende Geschichte um vertauschte Geschlechterrollen und andere emanzipatorische Gratwanderungen. Da das Cross-Dressing hier in beide Richtungen geht, sehen wir sowohl einen Prinzen, der als Mädchen (mit unverkennbar kriegerischen Anlagen) aufgezogen wird, als auch eine Prinzessin, die als Prinz aufwächst und zum Leidwesen des Vaters allzu feminine Züge aufweist. Überhaupt verhalten sich sämtliche beteiligte Personen in einer nicht nur für die damalige Zeit höchst unkonventionellen Art und Weise, so dass durchwegs für Amüsement und Überraschungen gesorgt ist. Die mitreißende Musik Offenbachs verbindet das Ganze zu einem höchst vergnüglichen Theatererlebnis.

Mit Paul Müller, Max Sahliger, Elena Schreiber, Raimund Stangl, Elisabeth Wolfbauer und Stefan Fleischhacker
Am Klavier: Yu Chen

Am 16., 22., und 26. Mai
Sowie am 7. und 9. Juni
Beginn: 20.00 Uhr


Unkostenbeitrag:
1. - 2. Reihe: 35,-
3. - 4. Reihe: 30,-
5. - 7. Reihe: 25,-
Logenplatz: 35,- (inkl. ein Glas Sekt!)
Schüler und Studenten, bis 30 Jahre, mit Ausweis: 15,-






Gefördert von Wien Kultur/MA7
und vom 3. Bezirk
Gefördert durch

Gefördert durch

Gefördert durch




Wir unterstützen: