WIEDER AUF DEM SPIELPLAN!
Wir präsentieren Georges Bizets Meisterwerk mit vielen neuen Künstlern und Künstlerinnen: Als Carmen geradezu prädestiniert ist die Mezzo-Sopranistin Anna Maria Lach, die als Einspringerin in der Rolle des Cherubino im Sturm die Sympathien des L.E.O.-Publikums erobert hat. Die Michaela ist die österreichische Sopranistin Melanie Wurzer, die bereits so anspruchsvolle Partien wie die Violetta in „La Traviata“ oder die Antonia in „Hoffmanns Erzählungen“ mit Bravour gemeistert hat. Als Don José konnten wir den Tenor Laszlo Maleczky gewinnen, der sowohl stimmlich als auch durch seine Bühnenpräsenz besticht. Als Sänger aus unserer bisherigen Carmen-Besetzung ist der bulgarische Bassist Apostol Milenkov zu erleben, der stimmlich und in seiner gesamten Persönlichkeit der ideale Escamillo ist. Hausherr Stefan Fleischhacker als feurige Spanierin Mercedes führt persönlich durchs Programm und übernimmt die obligaten Choreinstudierungen des werten Publikums.
Die musikalische Leitung liegt in den bewährten Händen von Kaori Asahara.

Mit Anna Maria Lach, Melanie Wurzer, Laszlo Maletzky und Apostol Milenkov
Am Klavier: Kaori Asahara

Am 1. und 4. Februar
Beginn: 19.30 Uhr

AUSVERKAUFT am 1. Februar!

Unkostenbeitrag:
1. - 2. Reihe: 35,-
3. - 4. Reihe: 30,-
5. - 7. Reihe: 25,-
Logenplatz: 35,- (inkl. ein Glas Sekt!)
Schüler und Studenten, bis 30 Jahre, mit Ausweis: 15,-







Gefördert von Wien Kultur/MA7
und vom 3. Bezirk
Gefördert durch

Gefördert durch

Gefördert durch




Wir unterstützen: